Am 23.11. ging es zum Auswärtsspiel nach Gutach um sich dort der SG Gutach/Wolfach zu stellen. Schon im Vorfeld war dem gesamten Team klar, dass es hier kein leichtes Spiel mit einem deutlichen Sieg werden würde. Auch auf dem Feld sollte dies deutlich werden.

Es trafen zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinander. Während wir den besseren Start in die Partie für uns verbuchen konnten und schnell mit einem 2 Tore Abstand in Front gingen, hatte die SG nach den ersten 10 Minuten die Nase leicht vorne. In dieser ersten Halbzeit zeigten beide Mannschaften schöne offensiv Aktionen mit viel Bewegung tollen Kreuzungen und kompromisslosen Abschlüssen. Aber auch die Abwehrreihen waren in dieser Halbzeit auf zack und kein Tor wurde hergeschenkt. Alles in Allem war es eine ansehnliche erste Halbzeit die man verdient mit 9:9 beendete.

In der zweiten Halbzeit wollte man die positive erste Halbzeit vorsetzen und hoffte darauf, dass sich der etwas breitere Kader am Ende durchsetzen würde. Aber aufgrund von vielen technischen Fehlern, Unkonzentriertheiten und einer mangelhaften Chancenverwertung, ging man zunächst einmal mit 3 Toren in Rückstand. Nach 5 Minuten in der zweiten Halbzeit zeigten sich aber auch beim Gegner einige technische Fehler und man konnte diese Nutzen um das Spiel wieder auszugleichen. Über die gesamte weitere zweite Halbzeit zeigte sich, dass beide Mannschaften viele Körner liegen gelassen hatten in diesem engen Spiel. Geprägt von vielen technischen Fehlern schaffte es die Heimmannschaft sich bis 2 Minuten vor Ende nochmal auf 3 Tore abzusetzen. Unsere Mädels gaben aber nie auf, stellten für die letzten Minuten auf eine offensive Abwehr um und setzen so die erschöpfte Heimmannschaft nochmal gehörig unter Druck. Es reichte noch für 2 schnelle Tore und auch ein letzter Ballgewinn gelang, jedoch schafften wir es nicht die letzten 10 Sekunden zu nutzen um noch ein Tor zu erzielen und so verlor man das erste Spiel der Saison denkbar knapp mit 18:17.

Die Mädels kämpften bis zur letzten Sekunde und schafften es auch fast noch ein Unentschieden zu erringen. Auch wenn die knappe Niederlage schmerzt und mit dem ein oder anderen Fehler weniger vermeidbar gewesen wäre, zeigten die Mädels an diesem Tag eine Ihrer besten Mannschaftsleistungen der Saison. 

Im Tor spielten: Yeimy Regalado Santana

Im Feld spielten: Svenja Kilguß (3), Janine Hagnberger (2), Celina Spinner, Mila Elger (5/1), Eva Kilguß (5/1),

Klara Jehle, Hannah Harter (1), Smilla Janne Stöcker, Liliana Kirchner, Susanna Uygun (1)

 

Heute 3

Gestern 950

Woche 3106

Monat 29657

Gesamt 1746413

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions