Das Spiel begann sehr ausgeglichen und es dauerte einige Minuten, bis das erste Tor gefallen ist.

Wir gerieten in Rückstand und konnten sofort wieder ausgleichen. Unser Team stand in der Abwehr sehr gut und Schramberg-St. Georgen kam kaum zu einem Torwurf oder verlor den Ball durch technischen Fehler und durch unseren kämpferischen Einsatz in der Abwehr. Im Verlaufe der ersten Halbzeit ließen wir etwas nach und der Rückstand wurde langsam über  2:4, 3:6 und 3:9 ausgebaut. Wir hatten leider das Pech, dass viele Torwürfe von der Torfrau sehr gut gehalten wurden, obwohl das Spiel selbst eigentlich ausgeglichen war und  in entscheidenden Momenten ein Siebenmeter verschossen worden ist.

Nach dem Halbzeitstand von 3:10 ließen unsere Mädels aber nicht den Kopf hängen und versuchten das zu spielen was sie können und wurden mit schönen erfolgreichen Spielzügen durch einige Tore belohnt.

Alle Spielerinnen konnten dazu beitragen und es war nach langer Zeit endlich wieder ein Spiel, in dem alle motiviert, mit dem nötigen Einsatz ihr Bestes gaben und zufrieden mit der Leistung sein konnten.

Lob an Serafina, die wieder für Tershi im Tor eingesprungen ist und  es toll gemacht hat. Leider haben wir insgesamt 5 Siebenmeter verworfen und sehr viele Pfostenschüsse gehabt, sonst wäre ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen.

Mit dem 8:10 in der 2. Halbzeit konnten dennoch alle Mädels über ihre Leistung glücklich sein.

Lob an alle, denn es ist über die ganze Saison hinweg auch nicht einfach, immer gegen ältere Gegnerinnen zu spielen und einem Rückstand hinter her zu rennen.

 

Im Tor: Serafina Irion

Im Feld:  Celine Haas 3, Celine Kübel 5/2, Sina Müller 2, Fanny Müller, Oliwia Milewski 1, Luisa Vollmer, Smilla Mader und Sina Trabi

Heute 564

Gestern 1220

Woche 3929

Monat 8540

Gesamt 1789991

Aktuell sind 140 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions