Mit großen Erwartungen sind die Mädels in dieses Nachholspiel gegangen, da gegen diesen Gegner der bisherige einzige Punkt erzielt worden ist. Leider mussten einige Spielerinnen wegen der Grippewelle absagen und somit war das Team etwas ersatzgeschwächt.

Zu Beginn war das Spiel sehr ausgeglichen, wir gingen sogar mehrmals in Führung und hatten vor allem im Angriff sehr gute Spielsituationen, die zu mehreren Torerfolgen bis zum 5:3 führten. Leider gab es viel zu viele Fehler im Abwehrverhalten und für den Gegner zu einfache Tore. Wir gerieten zum ersten Mal mit 6:7 in Rückstand und bis zum Halbzeitstand von 6:10 war das Spiel fast schon gelaufen, zumal auch sehr viele Pfosten- und Lattenschüsse, oder Kreistore immer wieder uns hinderten, das Spiel ausgeglichener zu gestalten.

Nach der Pause wurde in der Abwehr umgestellt, aber es war einfach nicht mehr möglich, den Abstand zu verkürzen. Obwohl es eigentlich ein gutes Spiel der Mannschaft gewesen ist, hatten sie an diesem Tage nicht das große Glück und viele schöne Angriffe wurden einfach nicht mit einem Torerfolg belohnt. So wurde der Abstand über 10:14, 10:17 bis zum Endstand auf 11:18 ausgebaut.

Es war dennoch eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung, auf der das Team aufbauen kann.

 

Im Tor: Tershia Ege

Im Feld:  Celine Haas 1, Celine Kübel 5, Sina Müller 2, Fanny Müller, Oliwia Milewski 3, Luisa Vollmer,  Serafina Irion, Bernadette Pfau

Heute 582

Gestern 1220

Woche 3947

Monat 8558

Gesamt 1790009

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions