In das Abenteuer Südbadenliga ging es für unsere BK- Meister- Mädels der letzten Saison mit einem Heimspiel gegen die SG Kappelwindeck- Steinbach.

Der Respekt war da, leicht nervös lag man zunächst mit 0:1 und 1:2 zurück, mit zunehmender Spieldauer kamen die Mädels aber besser ins Spiel und drehten über Treffer von Mila Elger, Eva Kilguß und Paula Miller das Spiel zum 4:2 nach sieben Minuten. In einer ausgeglichenen Partie auf durchweg hohem technischem Niveau konnte man sich aber nicht weiter absetzen, kassierte nach knapp 20 Minuten den Ausgleich zum 10:10 und ging mit einer hauchdünnen 13:12- Führung in die Pause. Nach Wiederanpfiff kam dank einer offenbar sehr überzeugenden Halbzeitansprache des Trainerteams aus Pia Weichenhein, Tim Heimann und Patrick Spinner eine richtig starke Phase unserer Mädels- aufbauend auf eine stabile und starke Abwehr mit Torfrau Yeimy Regalado (die kränkelnd tapfer das ganze Spiel durchhielt) gelang den Gästen fast zehn Minuten kein Torerfolg mehr, während die Offensive die Chancenverwertung verbesserte und Tor für Tor auf 19:12 davon zog. Dieser Vorsprung gaben unsere Mädels nicht mehr her, alle Spielerinnen konnten eingesetzt werden und man freute sich nach dem Abpfiff mit 27:22 über einen völlig verdienten ersten Punktgewinn in der neuen höheren Spielklasse. Dinah Richter hat sich am Freitagabend im Training verletzt und feuerte die Mädels von der Bank an- Dinah, Dir gute Besserung und Kopf hoch!

Es spielten für die HSG:

Leni Scheerer (verletzt, nicht eingesetzt, Tor), Yeimy Regalado (Tor), Paula Miller (4), Luise Harter, Klara Jehle, Hannah Harter, Eva Kilguß (14/5), Magdalena Weigold, Mila Elger (5), Susanna Uygun (4)

CJw


 

Heute 163

Gestern 976

Woche 5697

Monat 2598

Gesamt 2147235

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions