Stark Ersatz geschwächt und nur zu 8 ging die JSG in das Spiel. Deshalb konnten sich die Gäste aus Meißenheim/Nonnenweier früh absetzen und führten zur Halbzeit schon mit 6:15. Trotzdem schlugen sich die Mädchen der JSG gut und kämpften weiterhin in der Abwehr. Unter anderem bewahrte die Torfrau Romy die JSG vor einer größeren Niederlage. Zum Ende gewannen die Gäste mit 25:8.

Es spielten: Romy Scheerer, Xenia Trabi 1, Eva Kilguß, Svenja Kilguß, Celina Spinner, Annika Dieterle, Janine Hagnberger 2, Mila Elger 5

 

Heute 970

Gestern 927

Woche 4080

Monat 21135

Gesamt 1953024

Aktuell sind 156 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions