Schon von Beginn an zeigten die Herren der SG Schenkenzell/Schiltach, vor toller Zuschauerkulisse in der Sporthalle in Wolfach, dass man gewillt war, einen weiteren Derbysieg gegen die SG Gutach/Wolfach einzufahren.

Durch 2 Tore vom- mit am Ende mit 10 Toren- besten Torschützen Julian Armbruster, sowie durch einen Treffer des starken Luis Kaufmann konnte eine 3:0 Führung vorgelegt werden und der Gastgeber geriet dadurch von Anfang an unter Druck. Zwar folgten dann die ersten Treffer der SG Gutach/Wolfach, aber bis zum 3:6 aus Sicht der Heimmannschaft hielt man den 3 Tore Vorsprung und hatte das Spiel im Griff, da auch die Abwehrformation solide stand, so dass sich Heimtrainer Oliver Kronenwitter gezwungen sah, schon nach 9 Minuten die erste Auszeit zu nehmen. Kurzfristig mit Erfolg, denn die Gäste ließen sich jetzt zu unvorbereiteten Abschlüssen zwingen, wodurch die Heimmannschaft auf 7:8 aufschließen konnte und nun der Trainer auf Seiten der SG Schenkenzell/Schiltach eine Auszeit zur Neuorientierung nehmen musste. Auch hier zeigte die Mannschaft eine Reaktion: Durch Treffer von Nico Harter, Max und Luis Kaufmann sowie durch Drazen Dropuljic konnte die Führung wieder auf 8:12 kurz vor der Halbzeit ausgebaut werden. Der Treffer zum 9:12 von Nicolas Haas vom Gästeteam markierte den beruhigenden Halbzeitstand, zumal die Hausherren in doppelter Unterzahl in die Kabine gehen mussten. Hier galt es aus Sicht des Trainerteams Kilguß/Hauger auch den Hebel anzusetzen: Die Überzahl konsequent auszuspielen, um sich bereits zu Beginn der zweiten Hälfte einen vorentscheidenden Vorsprung herauszuarbeiten. Dies gelang vortrefflich: Weitere Rückraumtore von Julian Armbruster, Max Kaufmann und Nico Harter führten nach 40 Spielminuten zu einem 10-Tore Vorsprung bei 9:19! Die Heimmannschaft hatte keine Mittel gegen die tolle Abwehr der SG Schenkenzell/Schiltach mit einem starken Rückhalt in Torwart Nicolai King. Allen Beteiligten war klar, dass dieser Vorsprung mehr als eine Vorentscheidung für die Gastmannschaft bedeutete. Auf Seiten der SG Schenkenzell/Schiltach konnte man in den folgenden Minuten rotieren, so dass auch Nachwuchsspieler Niklas Bühler 2 sehenswerte Treffer von der Außenposition beisteuern konnte und der Vorsprung bis zur 51. Minute auf 11 Tore zum 25:14 ausgebaut werden konnte. In dieser Phase zeigt Drazen Dropuljic seine ganze Klasse: Zwei schöne Rückraumtore und ein Kempa-Zuspiel auf Luis Kaufmann, der auch einnetzen konnte, waren sehenswerte Aktionen auf Seiten der SG Schenkenzell/Schiltach. Die Gastgeber wirkten hilf- und ideenlos, so dass der Vorsprung durch weitere Treffer vom durchsetzungsstarken Max Kaufmann und dem letzten Tor wiederum durch Julian Armbruster zum deutlichen Endstand von 18:31 weiter anwuchs. Ein toller Auftakt im neuen Jahr für die erste Herrenmannschaft der SG Schenkenzell/Schiltach, die sich als kompakte Einheit präsentierte und die vor der Jahreswende teilweise gezeigten schwächeren Auftritte vergessen ließ. Für die kommenden Aufgaben wird entscheidend sein, dass das Team weiter so konsequent im Training wie in den letzten Wochen arbeitet und dass die Verletzung aus dem Spiel von Julian Armbruster sich hoffentlich nicht als schlimmer herausstellt.

SG S/S: Nikolaj King, Sven Wissmann, Julian Armbruster 10/1, Drazen Dropuljic 6, Max Kaufmann 5, Jannik Schaber, Nico Harter 3, Luis Kaufmann 4, Niklas Bühler 2, Dominik Weichenhein, Tim Gross 1, Marian Thau

Gesamt 1372052

Currently are 49 guests and no members online