SG Damen 2 müssen nach guter erster Halbzeit gegen die SG Gutach/Wolfach eine 16:20 Niederlage in kauf nehmen

Beide Mannschaften taten sich zu Beginn recht schwer. Erst in der 5 Minute erzielte die SG Gutach/Wolfach das erste Tor. Vanessa Paul glich durch eine schöne Einzelaktion in der 8 Minute zum 1:1 aus.

Das Spiel war auf beiden Seiten geprägt von vielen technischen Fehlern und erst in der 18 Minute konnten die SG Mädels durch Lisa Fehrenbacher mit 6:5 in Führung gehen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich in den nächsten Spielminuten absetzen. Die SG Mädels legten in dieser Zeit immer ein Tor  vor und Gutach/Wolfach glich wieder aus. Pia Weichenhein, die aus der ersten Damen wieder aus hilf, gelang kurz vor der Pause die verdiente 11:10 Führung.

In der Halbzeitpause analysierte Trainer Markus Rütten die erste Halbzeit. Es war allen klar, dass die leichten Ballverluste und die Toreffektivität in Durchgang zwei abgestellt bzw. verbessert werden musste. Dann ist ein Punktgewinn in greifbare Nähe.

Dem war nicht so. Unsere Mädels kamen leider unkonzentriert aus der Kabine und Gutach / Wolfach drehte das Spiel in eine 11:12 Führung um. Trotz sofortiger Auszeit durch Trainer Markus Rütten konnte danach das Gästeteam sogar mit zwei Toren zum 13:15 in Führung gehen. Die SG Mädels kämpften. Saskia Meier und Pia Weichenheim konnten mit ihren Treffen zum 15:16 den Anschluss wieder herstellen. Es waren noch 11 Minuten zu spielen.

Die Kräfte unserer Mädels ließen nach und Pech beim Torabschluss kam auch noch dazu. Diese schwäche Phase nutze die SG Gutach / Wolfach clever aus und erzielte 4 Tore durch ihre besten Akteurinnen Theresa Schmider und Jessika Hirt zur 20:15 Führung.

Pia Weichenhein gelang in der 59 Minute noch der Anschlusstreffer zum 16:20 Endstand.

Zu viele technische Fehler, zwei verworfene Siebenmeter und etwas Wurfpech führte uns auf die Verliererstraße, so das Resümee des Trainers nach dem Spiel. Schön und erwähnenswert war, dass mit Anna Schneider eine neue Spielerin in den reihen der SG Damen, ihren ersten Kurzeinsatz im Handball feiern konnte.

Für die SG spielten: Franzi Weiß im Tor.

Tina Hoffmann (2/1), Lavinia Kaupp, Saskia Meier (1), Anna Schneider, Lisa Fehrenbacher (1), Chiara Vollmer, Anna Bösel (1), Kathrin Wolber (1), Pia Weichenhein (8/3) und Vanessa Paul (2) 

 

Gesamt 1391037

Currently are 251 guests and no members online