Obwohl Trainer Markus Rütten nach zwei abgesagten Spielen, mit 12 Spielerinnen eine gut bestückte Mannschaft zur Verfügung stand, reichte es am Ende dann doch nicht zum ersten Sieg in diesem Jahr.

 

Die SG Damen konnten zwar bis zu 8 Minute mit 6:4 in Führung gehen, brachte sich aber immer wieder durch zahlreiche technische Fehler ins Hintertreffen. Ortenau nutzte diese Phase und drehte das Spiel durch leicht erzielte Tempogegenstoß Tore, bis zur 16 Minute in eine 9:6 Führung um.

 

Eine Auszeit durch den Trainer sollte die Wende bringen. Diese trat auch ein. Die Mädels agierten wieder konzentrierte in Abwehr und Angriff. Vanessa Haas, Lena Schmider und Pia Weichenhein drehten den Spielstand um und sorgten zusammen mit ihren Treffen für eine 12:11 Führung.

 

Mit diesem Spielstand gingen beide Mannschaften in die Pause. Die Anzahl der technischen Fehler in Form von Fehlversuchen im Angriff galt es nun abzustellen. Ebenso die Abwehr noch aggressiver zu spielen, um den Gegner von Beginn an die Chancen zu nehmen. Dieses war die taktische Vorgabe vom Trainer Rütten.

 

Luisa Wolber kam nun für die bis dahin gut parierende Franzi Weiss ins Tor und erledigt Ihre Aufgabe sehr gut.

 

Lena Schmider gelang durch eine schöne Einzelaktion die 13:11 Führung, doch so richtig absetzen konnten unsere Mädels trotzdem nicht. In der 45 min gelang Pia Weichenhein die 18:16 Führung, aber Ortenau glich postwendet durch zwei Treffer durch Sabrina und Elena Wüst zum 18:18 aus. Ab nun war das Spiel ein offener Schlagabtausch. Die Abwehr um Chiara Volmer kämpfte vorbildlich. Keine der Mannschaften konnte sich entscheidend in Führung bringen. Technische Fehler auf beiden Seiten bestimmten das Spielgeschehen. Lena Schmider brachte die grün weißen in der 57 Minute noch mit 22:21 in Führung, konnte aber den Ausgleich zum 22:22 nicht verhindern. Obwohl die Mädels in der 60 Minute noch die Chance auf den Siegtreffer hatten, kam Ortenau nochmal 22 Sekunden vor Schluss  in Ballbesitz. Der Letzte Angriff konnte dann, “Gott sei Dank“ nicht mehr von der HSG Ortenau Süd verwertet werden.

 

Es spielten im Tor: Franzi Weiss und Luisa Wolber

 

Im Feld: Jasmin Harter, Tina Hoffmann, Kathrin Wolber, Lavinia Kaupp, Chiara Vollmer, Fabienne Dressel, Anna Bösel, Lena Schmider 2, Vanessa Haas 7, Pia Weichenhein 13/1

 

 

Gesamt 1376986

Currently are 125 guests and no members online