SG Damen Zwei gehen mit einem 33:8 Sieg in die Weihnachtspause

Mit einem nie gefährdeten Sieg gegen den TV Friesenheim beendet die Zweite Damenmannschaft die Hinrunde der Bezirksklasse Offenburg.

Dabei standen auch diesmal Trainer Markus Rütten nur 12 Spielerinnen zur Verfügung. Neben der langzeitverletzen Bianca Rütten und Vanessa Paul die an einer Sprungelenksverletzung laborieren, kam auch noch Anna Bösel dazu, die sich im Spiel gegen Hornberg/Lauterbach an der Schullter und am Kopf verletzte. Krankheitsbedingt musste Lisa Fehrenbacher, Fabienne Dressel und kurz vor dem Spiel auch noch Lavinia Kaupp passen. Ebenso verhindert war Rebecca Esslinger. Dafür hilfen Pia Weichenhein , Vanessa Haas und Melanie Schwilk aus der ersten Damen aus.

Aus einer stabilen Abwehr agierten die Mädels sehr sicher. Tore durch Pia Weichenhein und 3x Melanie Schwilk aus dem linken Rückraum und Tina Hoffmann aus der Rückraum Mitte, führten zu einer 7:0 Führung. Erst dann gelangen den Gästen aus Fiesenheim der erste Treffer zum 7:1. Unbeeindruckt spielten die Mädels weiter und Vanessa Haas die ins Spiel gekommen war, erhöhte mit 4 schönen Treffern in Folge auf 13:1.

Als Trainer war es schön gewessen den Mädels an diesem Nachmittag beim Handballspiel zuzuschauen, da sie gut kombinierten. Die Schüsse die dann noch auf das Tor kamen, waren sichere Beute für Franziska Weiß. Sie leitete Tempogegenstösse ein, die durch Leona Vollmer und Vanessa Haas totsicher verwandelt wurden. Alisa Esslinger netzte vom 7m Punkt ein und Pia Weichenhein sorge für die 17:3 Halbzeitführung.

Damen SG2 gegen Friesenheim 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Halbzeit spielten unsere Damen konzentriert weiter. Mit Luisa Wolber im Tor die sofort einen Sieben Meter parierte, wurden die Angriffe vorgetragen und die Führung weiter ausgebaut. Schöne Kombinationen eingeleitet durch Tina Hoffmann aus der Rückraummitte, führten zu weiteren Toren durch Haas, Schwilk und Chiara Vollmer vom Kreis. 

TV Friesenheit konnte an diesem Nachmittag, auch im zweiten Durchgang nicht dagegen halten und letztendlich siegten unsere Mädels hochverdient mit 33:8. Faßt alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Ein gutes Zeichen für die weiteren Spiele in dieser Saison.

Mit Rebecca Esslinger und Leona Vollmer werden uns im neuen Jahr zwei Leistungsträger verlassen, die im Ausland Erfahrungen sammel möchten, um sich auf Ihren Beruf bzw. Studium vorzubereiten.

Am 10.1.2016 um 15 Uhr müssen die Damen um Trainer Markus Rütten beim Tabellen dritten den Tus Ottenheim antreten.

Bis dahin wünsche ich allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2016. 

Es Spielten/Bild von links knieend Franzi Weiß und Luisa Wolber im Tor, Kathrin Wolber, Laura Kubela (2), Pia Weichenhein (7), Jasmin Harter, Stehend: Leona Vollmer (3), Alisa Esslinger (2/1), Chiara Vollmer (1), Melanie Schwilk (7), Vanessa Haas (8) und Tina Hoffmann (3)

Es fehlten: Anna Bösel, Fabienne Dressel, Rebecca Esslinger, Lisa Fehrenbacher, Lavinia Kaupp, Vanessa Paul und Bianca Rütten

 

 

 

Gesamt 1391034

Currently are 455 guests and no members online