Kommendes Wochenende stünde eigentlich das erste Spiel gegen die Damen aus Schutterwald an, da die letzte geplante Partie aufgrund erhöhten Infektionsrisikos verschoben werden musste.

Dieses Mal stehen die Sterne leider noch ungünstiger. Im Team der SG Schenkenzell/Schiltach wurden innerhalb der vergangenen Woche sieben Damen positiv auf das Coronavirus getestet, sodass sowohl der Spiel- als auch Trainingsbetrieb radikal gestrichen werden musste. Bereits vergangenes Wochenende musste man die Partie gegen Hohenacker/Neustadt revidieren, da keine Mannschaft gestellt werden konnte und ein Nachholtermin nicht zu vereinbaren war. Vorgabe der BWOL ist es, die Runde spätestens bis zum 09.04. gespielt zu haben, was einem verbleibenden Zeitraum von keinen drei Wochen entspricht.

Da sich am Wochenende immer noch einige Personen des Damenteams in Quarantäne befinden werden, andere nach der Infektion noch mit gesundheitlichen Einbußen zu hadern haben, ist es leider auch dieses Mal unmöglich eine Mannschaft mit mindestens sieben Spielerinnen bereitzustellen um in Schutterwald anzutreten. 

Zu gerne hätte man das Duell ausgefochten und die letzten drei Spiele der Saison gemeinsam durchgezogen, allerdings sind der SG S/S wieder einmal die Hände gebunden.

Man hofft stark, dass nächste Woche langsam wieder alle zu ihren Kräften zurückkommen und der Trainingsbetrieb einigermaßen unter normalen Umständen stattfinden kann.

 

 

 

 

Heute 710

Gestern 1259

Woche 1969

Monat 24698

Gesamt 2193331

Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions