Nach der ersten Heimspielniederlage gegen Tabellenführer TPSG Frisch Auf Göppingen 2, mussten die Damen der SG Schenkenzell/Schiltach auch am vergangenen Wochenende eine verdiente aber deutlich zu hoher Niederlage gegen die Bundesliga Reserve der SG BBM Bietigheim 2 einstecken.

In beiden Spielen lagen die Defizite meist in der Abwehrleistung der Kinzigtälerinnen, aber auch mit der Performance im Angriff kann man bisher noch nicht über die komplette Spielzeit zufrieden sein. In der Abwehr musste man deutlich härter arbeiten als in den Spielen zuvor und den Spielerinnen wird gegen etablierte BWOL-Mannschaften körperlich einiges abverlangt.

Mit dem TSV Heiningen 1892 wartet am kommenden Wochenende der letztjährige 5. Platzierte auf den Besuch der Damen um Trainergespann Hauer/Brand. Bisher finden sich die Gastgeber mit 10:4 Punkten ebenfalls in der vorderen Tabellenhälfte wieder, während die SG Schenkenzell/Schiltach mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 8:8 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz steht. Das Spiel in der Ferne verspricht also brisant zu werden, vor allem auch vor dem Hintergrund, dass man bei der SG Schenkenzell/Schiltach mit Denise Vollmer, Leona Vollmer und Pia Weichenhein auf drei wichtige Spielerinnen am Wochenende verzichten muss. Dennoch wird man wieder alle Kräfte sammeln, um die bestmögliche Leistung aufs Parkett zu bringen.

Über Fans, die den weiten Weg in die Voralbhalle im schwäbischen Heiningen auf sich nehmen, würde sich die gesamte Mannschaft sehr freuen. Anpfiff der Partie ist am Samstag, den 09.11. um 17:45 Uhr.

 

Gesamt 1404410

Currently are 64 guests and no members online