Die weibliche A-Jugendmannschaft steht nun mit 14:2 Zählern auf dem 1. Tabellenplatz und musste gegen die Spielgemeinschaft aus Gutach/Wolfach nochmals richtig um die 2 Punkte kämpften.

Eine mehrwöchige Unterbrechung bei einigen Spielerinnen, bedingt durch Abi-Stress und anschließendem nachträglichem Feiern, nagte nun etwas an der konditionellen Verfassung und die Akkuanzeige zeigte nur noch auf Halb-Voll an ;-)

Aber der Kopf war wieder klar und unbedingt gewinnen zu wollen stand nun für die Mannschaft im Vordergrund. Mit Bianca Rütten und Jana Mauz musste man kurzfristig 2 Ausfälle kompensieren und lief somit nur noch mit 8 Feldspielerinnen auf.

Die Mädels zeigten am heutigen Tag absolutes Kämpferherz und gingen gleich mit einem 3 Tore Vorsprung ins Rennen. Gutach/Wolfach blieb aber immer hartnäckig am Ball und verlangte von den Mädels an diesem Tage alles ab. So kam der Gegner zum 3:3 Ausgleich. Die JSG legte immer wieder 2-3 Tore vor und konnte nun mit viel Siegeswillen die SG Gutach/Wolfach immer auf Schlagdistanz halten.

Mit Jasmin Harter im Tor und aus einer soliden Abwehr heraus mit Lavinia Kaupp und Rebecca Eßlinger, gelangen nun schöne Tore von Anna Bösel, Leona Vollmer und Pia Weichenhein. Sarah Kubela, Gina Wöhr tanken immer wieder geschickt durch die gegnerischen Reihen und so ging man mit 11:14 und einem 3 Tore Vorsprung in die Halbzeitpause.

Dass dies noch nicht die Entscheidung war, war allen klar – nochmals 30 Minuten alles geben war angesagt. Aber es zeigte sich nun nach 50 Minuten Spielzeit, dass die Kräfte immer mehr schwanden und die SG Gutach/Wolfach Morgenluft witterte. Erbarmungslos startet Wolfach zum Gegenangriff und es stand nun 19:20 für die JSG. Wer nun aber dachte, dass nun das Spiel kippen würde sah sich getäuscht. Nun parierte Lea Armbruster im Tor einige sehr wichtige Bälle und gab der Mannschaft wieder das nötige Selbstvertrauen zurück. Mareike Oberföll nahm sich nun ein Herz und läute mit einem schönen Rückraumtor zum Endspurt ein. Über ein 20:23 setzte sich nun die JSG auf den Endstand von 21:26 ab.

Der Jubel war anschließend sehr groß und man hatte nun gegen den Tabellendritten 2 wichtige Punkte eingefahren.

 

Im Tor: Jasmin Harter, Lea Armbruster

 Anna Bösel 4, Leona Vollmer 5, Pia Weichenhein 7, Sarah Kubela 6, Lavinia Kaupp, Rebecca Eßlinger, Mareike Oberföll 1, Gina Wöhr 3

Heute 542

Gestern 1220

Woche 3907

Monat 8518

Gesamt 1789969

Aktuell sind 93 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions